Die Verkehrsregeln im EU-Ausland sollten eingehalten werden

Die Reisezeit 2015 wirft erste Schatten voraus. Rechtzeitig vor der nächsten großen Reisewelle hat die EU eine neue Richtlinie verabschiedet.

Die Vorschriften über den grenzüberschreitenden Austausch von Informationen über Verkehrsdelikte ermöglichen den Behörden der Mitgliedstaaten den Zugang zu nationalen Fahrzeugregistern in anderen EU-Ländern, um Verkehrssünder zu identifizieren, die die folgenden Verkehrsdelikte begangen haben:

Geschwindigkeitsübertretung,
Nichtanlegen des Sicherheitsgurts,
Überfahren eines roten Lichtzeichens,
Trunkenheit im Straßenverkehr,
Fahren unter Drogeneinfluss,
Nichttragen eines Schutzhelms,
unbefugte Benutzung eines Fahrstreifens, und
rechtswidrige Benutzung eines Mobiltelefons oder anderer Kommunikationsgeräte beim Fahren.

Mehr zur Pressemitteilung der EU und der Richtlinie sind auf der Homepage des EU-Parlamentes zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.