Schlagwort-Archive: Entzug

Desorientierung führt zum Verlust der Fahrerlaubnis

Sind Sie öfter mal zeitlich und örtlich nicht (voll) orientiert, mit anderen Worten äußerst zerstreut? Passieren Ihnen häufiger „Missgeschicke“? Fahren Sie Auto?

Wenn Ihre Antwort „ja“ lautet, sollten Sie jetzt weiter lesen.

Im Straf- und Bußgeldverfahren mögen Sie mit einer gewissen Zerstreutheit noch Milde und Nachsicht vom Richter „ernten“.

Die Fahrerlaubnisbehörde sieht das aber ganz anders.

So hat nun jüngst Verwaltungsgericht Gelsenkirchen in seiner Entscheidung vom 12. Mai 2015 zum Aktenzeichen 7 K 741/15 die Auffassung vertreten, dass Inhaber einer Fahrerlaubnis nicht mehr zum Führen von Kraftfahrzeugen geeignet sind, wenn mehrere „Auffälligkeiten“ im Straßenverkehr vorliegen.

Mit der Folge: Die Fahrerlaubnis ist entzogen.

Es gibt, wie so häufig im Leben, immer zwei Seiten der Betrachtung. Manch eine Einlassung, die in einem Verfahren günstig ist, kommt als Bumerang im anderen Verfahren wieder zurück.